EINAUDI - "Elements in a Timelapse"

 

Ludovico Einaudi ist nicht umsonst einer der gefeiertsten Komponisten der Neuzeit. Der italienische Klangmagier steht seit Jahren ganz oben in den Klassikcharts und in der Publikumsgunst. Mittlerweile kann man ihn nur noch in den grossen Arenen erleben.
Dabei zeichnet sich seine Musik durch Tiefe, Empfindsamkeit und intime Nähe aus- Musik von Herz zu Herz.

Grund genug für uns genau diesen Aspekt der Musik von Einaudi wieder in den Vordergrund zu rücken und ihr den kammermusikalischen Rahmen wiederzugeben, der am Anfang stand.
Daniel Schmahl - dessen Vater Gustav Schmahl selbst in seinen größten Jahren als Solostar an der Violine herausragende Kammermusikkonzerte spielte - entwickelte zusammen mit Matthias Zeller - seines Zeichen gefeierter Arrangeur und umtriebiger Musiker - das Programm aus Teilen von „Elements“ und „In a Timelapse“ von Einaudi. Im zweiten Teil des Programmes sind auch andere Werke der „Neoklassik“ von Nils Frahm, Johann Johannson u.a. zu hören, die immer wieder ihr weltweites Publikum verzaubern. Selbstredend kommen auch Stücke aus dem Filmmusikschaffen der Komponisten zu Gehör, wie das berühmte „Una mattina“ aus „Ziemlich beste Freunde“, mit dessen Filmmusik Einaudi sich ein Millionenpublikum erspielte.

Ein Abend voller Klangmagie und ein musikalisches Erlebnis für Neoklassikgourmets - tauchen Sie ein und ab in ihren eigenen inneren Film zu einer „neuen“ Musik, die Schönheit, Wohlklang und Empfindsamkeit gleichsam zelebriert und zu einem Fest der Sinne werden lässt.

 

Künstler: 

Daniel Schmahl - Flügelhorn

Matthias Zeller - Piano

EINAUDI "Elements in a Timelapse